Was bringen Proteinriegel?

06.04.2020

Was bringen Proteinriegel? Infos und Tipps zu Eiweißriegeln

Jeder Sportler weiß: Vor allem in der Phase, in der du Muskeln aufbauen möchtest, benötigt dein Körper hochwertige Proteine. Und auch beim Muskelerhalt spielt Eiweiß eine wichtige Rolle. Fleisch, Eier, Quark und Hülsenfrüchte sind gute Eiweißquellen – für unterwegs oder direkt nach dem Training aber oft unpraktisch. In solchen Fällen greifen viele lieber auf Proteinshakes oder handliche Eiweißriegel zurück. Aber was Proteinriegel wirklich? Wir erklären, ob Proteinriegel überhaupt sinnvoll sind, warum der darin enthaltene Zucker nicht grundsätzlich schlecht ist und wann der beste Zeitpunkt ist, einen Eiweißriegel zu essen.

Warum Zucker nicht immer böse ist – Proteinriegel als Energielieferant

Neben Proteinen benötigt der Körper gesunde Fette sowie Kohlenhydrate. Die Leistungsfähigkeit beim Sport hängt maßgeblich davon ab, ob die Glykogenspeicher ausreichend gefüllt sind. Denn auch, wenn zu viel davon bekanntermaßen ungesund ist, sind Kohlenhydrate nicht immer böse. Zucker ist nicht gleich Zucker. Man unterscheidet drei verschiedene Arten, je nachdem wie viele Zuckermoleküle als Kette zusammenhängen:

Einfachzucker (=Trauben-/Fruchtzucker)

Zweifachzucker (=Milch-/Malz-/Haushaltszucker)

Mehrfachzucker (=Stärke/Ballaststoffe/tierisches Glykogen)

Generell empfiehlt es sich, hauptsächlich Mehrfachzucker in die Ernährung zu integrieren. Komplexe Zuckerarten werden langsamer im Körper abgebaut und versorgen ihn so über einen längeren Zeitraum hinweg mit Energie. Sind allerdings alle Speicher aufgebraucht, zum Beispiel nach einem anstrengenden Training, dienen Einfach- und Zweifachzucker als schnelle Energielieferanten.

Tipp: Mit einem Proteinriegel wie unserem leckeren Protein Fruit Bar Berry Flavour schlägst du also zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Muskeln werden mit wichtigem Eiweiß versorgt, der Zucker gibt bei sportlichen Höchstleistungen neue Energie. Und das Beste: Bei nur 205 kcal liefert dir unser Fruchtriegel ganze 15 Gramm Eiweiß.

Wann ist der beste Zeitpunkt, Proteinriegel zu essen?

Ob du einen Proteinriegel am besten vor, während oder nach dem Training isst, um den Muskelaufbau zu unterstützen, lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Forschungslage dazu ist bei dieser Frage nicht eindeutig. Denn eigentlich kommt es immer darauf an, wie viele Kalorien, Proteine und andere Nährstoffe du an einem Tag insgesamt zu dir nimmst.

Nach dem Sport ist aber ein guter Zeitpunkt, einen Eiweißriegel zu essen. Denn wie bereits erwähnt, kann er dabei helfen, die leeren Speicher wieder aufzufüllen und deinem Körper die jetzt wichtigen Proteine für den Muskelaufbau und die Muskelerholung liefern.

Wichtig ist, dass das verwendete Eiweiß über eine möglichst hohe biologische Wertigkeit verfügt. Dieser Begriff beschreibt, wie effizient ein Protein aus der Nahrung in körpereigenes Protein umgewandelt wird. Whey Protein verfügt beispielsweise über eine höhere biologische Wertigkeit als Hühnereiweiß. Zudem erhöht die Kombination verschiedener Eiweißquellen ebenfalls die biologische Wertigkeit. Erfahre mehr zur biologischen Wertigkeit!

Gut zu wissen: Bei MaxiNutrition kannst du dir sicher sein, dass wir für alle unsere Produkte nur hochwertige Zutaten verwenden und auf eine möglichst gute Bioverfügbarkeit achten – so auch bei unserer großen Auswahl an Eiweißriegeln wie unserem leckeren High Protein Bar Raspberry Flavour.

Wie viel Eiweiß brauche ich eigentlich?

Unser Körper besteht ungefähr zu 20 Prozent auf Eiweißverbindungen. Diese sind lebensnotwendig für alle biologischen Prozesse, wie die Erhaltung von Zellen, Organen und Muskeln. Wie viel Eiweiß du pro Tag benötigst, hängt nicht nur davon ab, ob und wie viel Sport du treibst und wie fit du bist. Wichtige Faktoren sind auch das Alter und das Geschlecht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Erwachsenen zwischen 19 und 65 Jahren, durchschnittlich 0,8 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag zu sich zu nehmen – die sportliche Aktivität nicht mit eingerechnet. Denn bei hartem Training steigt der Eiweißbedarf entsprechend. Ein Hochleistungssportler kann sogar bis zu 4 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Eine solche Eiweißmenge ist allerdings über eine normale Ernährung kaum zu decken. Hier können Proteinshakes- und riegel eine sinnvolle Ergänzung darstellen.

Menschen über 65 Jahren sollen die tägliche Eiweißzufuhr sogar auf 1 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht erhöhen. Nehmen wir zu wenig Eiweiß über die Nahrung zu uns, beginnt der Körper damit, körpereigene Proteine aus den Muskeln abzubauen. Die Folge ist – vor allem bei älteren Menschen – unter anderem ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche.

Falls du noch mehr über den Eiweißbedarf bei Sportlern wissen möchtest, kannst du gerne unseren Blogartikel zum Thema Eiweißbedarf lesen.

Tipp: Um deinen individuellen Eiweißbedarf auszurechnen, steht dir auf unserer Website außerdem unser kostenloser Protein Coach zur Verfügung. Hier wird nicht nur dein Alter, Geschlecht und Gewicht berücksichtigt, sondern auch, welche Fitnessziele du anstrebst. Am Schluss kannst du noch festlegen, wie viel deines täglichen Bedarfs du über Shakes decken möchtest.

Sind Proteinriegel zum Abnehmen geeignet?

Um abzunehmen gibt es eine einfache Formel: Der tägliche Kalorienverbrauch muss höher sein als die Kalorienaufnahme. Den Kalorienverbrauch kannst du am leichtesten mithilfe von Sport und regelmäßigem Training erhöhen. Ob du dich dabei auf Kraft- oder Ausdauertraining konzentrierst, ist erst einmal nebensächlich – eine Mischung aus beidem ist am sinnvollsten. Einen Trainingsplan zum Shapen findest du hier.

Generell gilt aber, dass Muskelmasse mehr Energie verbrennt als Fettgewebe. Auf der anderen Seite kannst du die Kalorienmenge reduzieren, indem du auf eine überwiegend frische, vollwertige und eiweißreiche Ernährung umsteigst und Kalorienbomben durch gesündere Alternativen ersetzt. Hier findest du Tipps zur optimalen Ernährung beim Muskelaufbau.

Völliger Verzicht ist allerdings nicht notwendig. Wenn du hin und wieder gern einen süßen Schokoriegel isst, kannst du diesen beispielsweise durch unseren Bodyfit Proteinriegel Weiße-Schokolade-Himbeere oder einen zuckerreduzierten Protein Nut Bar Peanut Caramel ersetzen. Sie sind nicht nur reich an hochwertigen Eiweißen, die deinen Körper beim Muskelaufbau unterstützen, sondern haben auch deutlich weniger Kalorien und Kohlenhydrate als andere Schokoriegel.

Tipp: Wie immer gilt auch bei Proteinriegeln: Alles nur in Maßen genießen. Denn in unseren Riegeln ist zwar weniger Zucker als in anderen Süßigkeiten enthalten, aber dennoch sollte man davon nicht zu viele zu sich nehmen – auch wenn sie so verführerisch köstlich sind.

Echt jetzt: Proteinriegel sind praktische Eiweißquellen und Energielieferanten

Proteinriegel sind eine gute Möglichkeit, deine Eiweißspeicher nach dem Training oder unterwegs schnell wieder aufzuladen. Die kompakten Riegel sind schnell zur Hand und vor allem unterwegs sehr praktisch. Außerdem stellen sie eine unkomplizierte Alternative dar, wenn du einmal keine Zeit oder Möglichkeit hast, dir nach dem Training einen Proteinshake zu mixen. Falls du unterwegs hingegen nicht auf deinen Shake verzichten möchtest, haben wir noch einen Tipp für dich: Kennst du schon unsere trinkfertigen Ready-to-Drink Proteinwasser? Reich an Eiweiß, praktisch für unterwegs und vor allem: lecker! Echt jetzt!

Diese Produkte könnten dich auch interessieren
Protein Nut Bar
Peanut Caramel
1,99 € inkl. MwSt., zzgl. Versand
Protein Fruit Bar
Berry
Ab 1,99 € 3,98 € / 100 g |  inkl. MwSt., zzgl. Versand
High Protein Bar
Raspberry
1,99 € inkl. MwSt., zzgl. Versand
Protein Nut Bar
White Peanut Caramel
1,99 € inkl. MwSt., zzgl. Versand
High Protein Bar
Chocolate Brownie
1,99 € inkl. MwSt., zzgl. Versand